Die Laser-Refraktive Kataraktchirurgie mit dem Femtosekundenlaser – Teil 1

Die Kataraktoperation oder Operation des Grauen Stars ist die weltweit am häufigsten durchgeführte Operation überhaupt. Bei dieser Operation wird die (meist altersbedingt) getrübte Augenlinse entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt.

Prof. Zoltan Nagy und Prof. Michael Knorz (links)

Die Einführung der heute angewendeten Operationstechnik, der sogenannten Phakoemulsifikation, erfolgte bereits 1967 durch Kelman. Er verwendete Ultraschall um die harte Linse im Auge zu zerkleinern und anschließend abzusaugen. Seither hat sich die grundlegende Technik nicht verändert.

Die Idee, einen Laser zur Kataraktoperation zu nutzen, wurde in den 80er und 90er Jahren aufgebracht, sie konnten sich jedoch nicht durchsetzen. Ganz anders sieht es seit der Verfügbarkeit eines intraokularen Femtosekundenlasers ab 2008 aus. Prof. Zoltan Nagy führte 2008 an der Semmelweis Universität in Budapest weltweit die erste Laser-Kataraktoperation mit dem Femtosekundenlaser der Fa. LenSx Inc. durch.

Der LenSx Femtosekundenlaser der Firma Alcon
Prof. Dr. Michael Knorz operierte im Jahr 2009 erstmals den Grauen Star mit dem Femtosekundenlaser und setzt diesen (Alcon LenSx Laser) seit Juli 2011 in routinemäßig am FreeVis LASIK Zentrum Mannheim ein.

Wie auf der ESCRS Tagung kürzlich berichtet wurde, sind weltweit bereits über 2.000 Kataraktoperationen mit dem Femtosekundenlaser durchgeführt worden.

Weiter Informationen: https://www.freevis.de/laser/laser-linsenaustausch.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.