Monatsarchiv: April 2017

LASIK sicherer als je zuvor

Vimeo_Lampert

Allgemein wird davon ausgegangen, dass die moderne LASIK aufgrund präziserer Lasersysteme, besserer diagnostische Geräte und größerer Erfahrung heute sicherer als zum Zeitpunkt ihrer Einführung vor über 25 Jahren.

Option für Patienten ab 45: Monovision LASIK

iStock_000014499505XSmall

Es ist allgemein bekannt, dass im Alter von 40 bis 45 Jahren bei allen Menschen die Alterssichtigkeit oder Presbyopie einsetzt. Oftmals manifestieren sich die ersten Symptome bereits viel früher, laut EyeWorld Week berichten bereits 74% der Frauen ab 35 Jahre über Probleme mit dem Sehen in Nähe. Nicht klar und scharf sehen zu können führte bei 61% der befragten Frauen zu Frustrationen, 47% berichteteten über Kopfschmerzen und müde Augen und 30% fühlten sich weniger selbstsicher beim Verrichten ihrer Arbeit und anderer Tätigkeiten.

Femto-Katarakt: Präzisionschirurgie mit dem Femtosekundenlaser

iStock_000035782120Large

Seit mehreren Jahren ist die Operation gegen den Grauen Star auch mit Femtosekundenlaser möglich. Dieses Verfahren wird heute oft als Femto-Katarakt-Operation bezeichnet. Der Femtosekundenlaser kommt in der Augenheilkunden schon seit über 10 Jahren zum Einsatz, z.B. zum Schneiden einer Hornhautlamelle bei der Femto-LASIK oder zum Anlegen von Entlastungsschnitten in der Hornhaut zur Korrektur einer Hornhautverkrümmung. Beim Laser-Linsenaustausch trennt und zerkleinert der berührungsfrei arbeitende Femtosekundenlaser zusätzlich Gewebe im Augeninneren.