Monatsarchiv: Februar 2015

Augenlaserverfahren: Die Unterschiede auf einen Blick

Allen Augenlaserverfahren zur Korrektur einer Fehlsichtigkeit ist gemeinsam, dass der bestehende Brechkraftfehler durch eine Änderungen der Form der Hornhaut korrigiert wird. Sowohl eine LASEKFemto-LASIK oder SMILE Operation dauern nur wenige Minuten, sind – da das Auge durch Tropfen betäubt wird – schmerzfrei und laufen aus Sicht des Patienten, dessen Kopf unter dem Operationsmikroskop positioniert ist, ähnlich ab.

Prof. Knorz berichtet bei Telemed über das neue SMILE Verfahren: Augenlasern noch schonender!

Professor Michael Knorz, Leiter des FreeVis LASIK Zentrum Universitätsklinikum Mannheim, war am 27. Januar 2015 beim Rhein-Neckar Fernsehen zu Gast.

RNF

Er berichtete über SMILE, ein neues Augenlaserverfahren, dass noch schonender und präsziser als die seit 10 Jahren angewendete Femto-LASIK ist. Freevis gehört zu den ersten Augenlaserzentren Deutschlands, an denen das neue Verfahren zur Korrektur der Kurzsichtigkeit angewendet wird.

Sehen Sie selbst.

Was unterscheidet das neue SMILE Verfahren von der Femto-LASIK?

Sowohl das SMILE Verfahren als auch die Femto-LASIK erlauben eine sichere, individuelle Korrektur der Fehlsichtigkeit. Bei beiden Verfahren kommen bewährte und moderne Technologien zum Einsatz. Was genau sind jedoch die Unterschiede? Wann wird das eine oder andere Verfahren bevorzugt?