Monatsarchiv: November 2011

Gut Sehen auch im Alter – ohne Brille!

Im neuen FreeVis Film (3:38 min) erläutert Prof. Dr. Michael Knorz drei operative Verfahren zur Korrektur der Alterssichtigkeit, die sich in den letzten Jahren bewährt haben und zunehmend Verbreitung finden. Sowohl die KAMRA Blende oder KAMRA Linse und die Monovision LASIK verbessern das Sehvermögen im Nah- und mittleren Bereich, erfordern aber oft eine Lesebrille für das längere Lesen. Nichtsdestotrotz ersetzen beide Verfahren die Sehhilfe für viele alltägliche Aufgaben wie Handy bedienen, Preisschilder oder Speisekarte lesen.

FOCUS Augenärzteliste 2011: FreeVis-Operateure unter Deutschlands Top-Experten für Refraktive Chirurgie und Katarakt

Wie auch bereits im vergangenen Jahr listet FOCUS zwei FreeVis Operateure unter den 39 „Top-Spezialisten für Refraktive Chirurgie und Katarakt“.
Zu nur 25 Experten, die sowohl Augenlaseroperationen als auch Linsenoperationen und damit das gesamte Spektrum der refraktiven Chirurgie anbieten, zählen Prof. Dr. Michael Knorz und Dr. Armin Scharrer. Beide wurden von Patienten und darüberhinaus auch überdurchschnittlich häufig bzw. häufig von Kollegen empfohlen. Prof. Knorz ist einer von nur 5 Augenchirurgen in dieser Gruppe, die überdurchschnittlich viel publiziert haben.

Welche Vorteile bietet die Laser-Refraktive Kataraktchirurgie mit dem Femtosekundenlaser (Teil 3)?

Der Linsenaustausch mit dem Femtosekundenlaser ist sicherer, präziser und liefert ein besseres optisches Ergebnis.

Schritt 1: Kapsulorhexis (Eröffnung der Linsenkapsel)
Durch Einsatz des Femtosekundenlasers wird die Kapsulorhexis exakt reproduzierbar. Es kommt sehr viel seltener vor, dass die in den Kapselsack implantiert Kunstlinse aus diesem wieder herausspringt (Luxation),  dezentriert oder verkippt. Daher ist das Sehvermögen nach der Operation exakter vorhersehbar und besser. Auch ein Einriss der vorderen Linsenkapsel ist seltener, was die Sicherheit der Operation erhöht.