Monatsarchiv: Dezember 2010

Lasik im Ausland? Studie zeigt: Es ist Vorsicht geboten!

Eine Augenlaseroperation in Deutschland ist kein Schnäppchen – der Patient muß, um auf Brille oder Kontaktlinsen verzichten zu können, je nach Anbieter und LASIK-Verfahren zwischen 1.000 und 2.200 Euro pro Auge bezahlen. Die Krankenkassen zahlen nicht oder gewähren in seltenen Fällen einen Zuschuß. Ist es da nicht verständlich, dass sich Patienten nach Alternativen umsehen, die im Ausland wesentlich preisgünstiger und noch dazu in Kombination mit einem Kurzurlaub angeboten werden?

Langfristiges Projekt: Untersuchungen zur Lebensqualität nach LASIK-OP

Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde (Food and Drug Administration, FDA) gab kürzlich ein Update zum “LASIK Quality of Life Collaboration Project” heraus. Hierbei handelt es sich um eine langfristige Studie, die untersucht, welchen Einfluß die LASIK-Operation auf die Lebensqualität der Patienten hat. Das Projekt, welches in 3 Phasen abläuft, begann im Oktober 2009 als Kooperation von FDA, dem National Eye Institute und dem US-Verteidigungsministerium.

FreeVis Mannheim kooperiert mit Augenkliniken in Darmstadt und Karlsruhe

Patienten in Süden Hessens und Norden Baden-Württembergs können den Augencheck und die Voruntersuchung vor eine Augenlaseroperation bequem in Wohnortnähe durchführen lassen.