Kategoriearchiv: LASIK

Neue Entscheidung des Bundesgerichtshofes zur Erstattungsfähigkeit der Kosten einer Lasik-Operation

Der u.a. für das Versicherungsvertragsrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass eine Fehlsichtigkeit auf beiden Augen von -3 bzw. -2,75 Dioptrien eine Krankheit im Sinne von § 1 Abs. 2 der Musterbedingungen für die Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung darstellt und der private Krankenversicherer deshalb bei Vorliegen der weiteren Voraussetzungen auch die Kosten einer LASIK-Operation zur Beseitigung dieser Fehlsichtigkeit tragen muss. 

LASIK sicherer als je zuvor

Vimeo_Lampert

Allgemein wird davon ausgegangen, dass die moderne LASIK aufgrund präziserer Lasersysteme, besserer diagnostische Geräte und größerer Erfahrung heute sicherer als zum Zeitpunkt ihrer Einführung vor über 25 Jahren.

Option für Patienten ab 45: Monovision LASIK

iStock_000014499505XSmall

Es ist allgemein bekannt, dass im Alter von 40 bis 45 Jahren bei allen Menschen die Alterssichtigkeit oder Presbyopie einsetzt. Oftmals manifestieren sich die ersten Symptome bereits viel früher, laut EyeWorld Week berichten bereits 74% der Frauen ab 35 Jahre über Probleme mit dem Sehen in Nähe. Nicht klar und scharf sehen zu können führte bei 61% der befragten Frauen zu Frustrationen, 47% berichteteten über Kopfschmerzen und müde Augen und 30% fühlten sich weniger selbstsicher beim Verrichten ihrer Arbeit und anderer Tätigkeiten.