Wie zufrieden sind Kontaktlinsenträger im Vergleich zu LASIK-Patienten?

Viele klinische Studien zur Einschätzung der Sicherheit und Wirksamkeit der LASIK vergleichen Daten, die vor und nach der Operation von den gleichen Patienten erhoben wurden. Eine im Journal “Ophthalmology” veröffentliche Studie zur Patientenzufriedenheit nach LASIK wählte einen anderen Ansatz: Sie verglich drei Patientengruppen, von denen sich zwei operieren ließen während die Kontrollgruppe über den gesamten Untersuchungszeitraum Kontaktlinsen als Sehhilfen trug.

An der groß angelegten, prospektiven Studie nahmen 20 Augenlaserzentren in den USA teil. Insgesamt wurde unter 1.800 Patienten im Alter von 18 bis 60 Jahren einmal pro Jahr über einen Zeitraum von drei Jahren eine Umfrage durchgeführt. 39% dieser Patienten dienten als Kontrollgruppe: Sie trugen über den gesamten Studienzeitraum Kontaktlinsen. 45% bzw. 16% der 1.800 Patienten waren zu Beginn der Studie Kontaktlinsen- bzw. Brillenträger und ließen sich nach der ersten Umfrage mittels LASIK operieren.

Interessanterweise sank in der Gruppe der nicht operierten Kontaktlinsenträger die Patientenzufriedenheit bzw. subjektive Einschätzung des Sehvermögens von 63% zu Beginn der Studie auf 54% im dritten Jahr.
Im Gegensatz dazu waren 88% der ehemaligen Kontaktlinsenträger und 77% der ehemaligen Brillenträger mit dem Operationsergebnis im dritten Jahr sehr zufrieden. Diese beiden Gruppen äußerten sich insbesondere  positiv über ein nach dem Eingriff verbessertes Nacht- und Dämmerungssehen.

Während die ehemaligen Kontaktlinsenträger nach der LASIK nicht häufiger über trockene Augen klagten, traten diese unter den ehemaligen Brillenträgern vermehrt auf. Dies war auch zu erwarten, da viele Brillenträger nur deshalb eine Brille tragen, weil sie aufgrund einer Unverträglichkeit oder bereits bestehender trockener Augen keine Kontaktlinsen vertragen.

Zum Ende des Beobachtungszeitraums, also nach drei Jahren, waren 92% der ehemaligen Kontaktlinsenträger und 85% der ehemaligen Brillenträger so mit dem Operationserfolg zufrieden, dass sie die die von ihnen gewählte Methode der Sehfehlerkorrektur ihren engsten Freunden und Familienangehörigen weiterempfehlen würden. Im Vergleich dazu betrug der Anteil der nicht operierten Kontaktlinsenträger in der Kontrollgruppe nur 55%.

Darüber hinaus lassen die Studienergebnisse die Schlussfolgerung zu, dass nach LASIK – im Vergleich zum kontinuierlichen Tragen von Kontaktlinsen – die Anzahl von Augeninfektionen, Ulzerationen und oberflächlichen Hornhautverletzungen (Abrasionen) signifikant gesunken ist.

Quelle:

Marianne O. Price, David A. Price, Frank A. Bucci, Jr., Daniel S. Durrie, William I. Bond, Francis W. Price: Three-Year Longitudinal Survey Comparing Visual Satisfaction with LASIK and Contact Lenses. Ophthalmology 2016;123:1659-1666