Moritz Lampert: Unscharfe Konturen des Golfballs nach dem Abschlag sind dank Femto-LASIK kein Thema mehr!

Der 21-jährige Golfspieler und Tourprofi auf der aktuellen European Challenge Tour, Moritz Lampert, ließ sich Anfang des Jahres von Prof. Knorz, Leiter des FreeVis LASIK Zentrums Universitätsklinikum Mannheim, an beiden Augen mit der Femto LASIK Methode operieren.

Heute benötigt der Sandhausener aus dem Club St. Leon-Rot keine Kontaktlinsen mehr. Er genießt es, sich um dieses Thema keine Gedanken mehr machen zu müssen und kann sich voll seiner Profikarriere widmen. „Ich konnte die Konturen des Balles insbesondere nach dem Abschlag nicht mehr ohne Kontaktlinsen erkennen. Das hat mich enorm behindert. Der Eingriff ging problemlos und das Ergebnis ist hervorragend,“ so Lampert, der seit 2008 dem Kader der Deutschen Nationalmannschaft angehört.

Die Femto-LASIK ist ein modernes Augenlaserverfahren, das zur bleibenden Korrektur der Kurzsichtigkeit bis ca. -8 dpt, des Astigmatismus bis ca. 5 dpt und der Weitsichtigkeit bis ca. +4 dpt eingesetzt wird. Die nur wenige Minuten dauernde Operation macht das Tragen von Brille oder Kontaktlinsen überflüssig. Die Femto-LASIK wird ambulant durchgeführt, zur Betäubung sind lediglich Augentropfen erforderlich. In der Regel werden beide Augen direkt nacheinander an einem Tag operiert.
Weitere Informationen zur Femto-LASIK:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>